Fakten, Fakten, Fakten

Beine sind beliebter als Dekolleté, kurze Beine zeugen von Demenz-Risiko aber endlos lange Beine sind irgendwie auch nicht gut...

Beine beliebter als Dekolleté

Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Erfahrungwissenschaftliche Sozialforschung (GEWIS) unter 1023 Männern zwischen 20 und 29 Jahren stehen schöne Beine (29%) höher im Kurs als ein tiefes Dekolleté (19 Prozent).
Quelle: www.n-tv.de vom 15.01.2008
Link: http://www.n-tv.de/904231.html
+++++


Kurze Beine = Demenzrisiko

Amerikanische Forscher haben bei einer Langzeituntersuchung über fünf Jahre unter knapp 2.800 Probanden herausgefunden, dass Personen mit kürzeren Gliedmaßen ein höheres Risiko an Alzheimer & Co. aufweisen. Scheinen bei den Männern nur kürzere Ärme eine Rolle zu spielen, fallen bei den Frauen Ärme und Beine ins Gewicht.
Quelle: www.wissenschaft.de vom 06.05.2008
Link: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/291175
+++++


Endlos lang ist auch nicht gut

Hochgewachsene Menschen wirken attraktiver als kleinere - was schon mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Der Beinlänge kommt laut zwei polnischen Wissenschaftlern hierbei eine ganz entscheidende Bedeutung zu.
So haben die polnischen Forscher Piotr Sorokowski und Boguslaw Pawlowski herausgefunden, dass unverhältnismäßig lange Beine eher unattraktiv als sexy wirken.
Als ideal werden demnach fünf Prozent über der Durchschnittslänge angesehen. Die Beinlänge spiegelt die biologische Qualität eines Menschen wider, so die Forscher. Auffallend kurze oder extrem lange Beine könnten unbewusst als Hinweis auf einen genetischen Defekt oder ein schlechtes Immunsystem gewertet werden.
Quelle: www.wissenschaft.de vom 17.01.2008
Link: http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/287368.html