Die Beinlänge

Der Spruch von "endlos" langen Beinen - der passt ja so nicht wirklich. Selbst die längsten Beine finden ihr natürliches Ende.
Aber wie wird eigentlich die Beinlänge gemessen? Wie kommt eine Nadja Auermann auf rund 112 cm Beinlänge bei einer Körpergröße von 1,79 Meter? Wie kann es sein, das "Germans next Topmodel" 2008, Jennifer Hof, bei einer Körpergröße von 1,81 Meter auf 113 Zentimeter langen Beine unterwegs ist?
Hier mal der Versuch einer Aufklärung: Für das Beinmaß gibt es grundsätzlich erstmal zwei verschiedene Möglichkeiten:

Zum einen das Beininnenmaß vom Schritt bis zur Ferse bzw. Boden. Das ist aber eher für die Schneiderei oder im Bereich des Radsports für die Auswahl des Rad-Rahmens von Belang.

Zum anderen gibt es das Beinaussenmaß: Und hier gibt es eine Menge von Mess-Interpretationen. Geläufig ist die Messung vom Hüftknochen (2) bis zur Ferse (4). Gerne wird aber auch vom oberen, tastbaren Ende des Beckenknochens (1) bis zur Ferse gemessen.
Eher bescheidene Mädels messen nur bis zum Fußknöchel (3). Wer aber das absolute Maximum herausholen will - der packt bei der Messung noch die Länge des kompletten Fußes (5) hinzu.

Eine nach DIN-Norm verifizierte Beinvermessung gibt es nicht. Und so wird es immer wieder beeindruckende Längen geben.
Ganz bewusst stellt beine-xxl.de deswegen keine Rangliste oder sonstigen Quatsch auf: Um ein wirklich verlässliches Ergebniss zu bekommen, müsste man ALLE Models zur selben Zeit unter den selben Bedingungen vermessen...und dieses wird niemals möglich sein!!!